Finanzdienstleistungen

Die CEROS Gruppe bietet ihren Kunden Zugang zu den besten Banken, Brokern und Asset-Managern weltweit. Über unser grosses Netzwerk und die von uns angebotenen Plattformzugänge können Kunden ihr Portfolio optimal diversifizieren – in jeglicher Hinsicht.

Skulpturen in Rundbögen, verzierte Kronleuchter und ein Glückshund. Unter Tage öffnet sich in der Moskauer U-Bahn eine neue Welt. Von dem Gefühl, in einer fahrenden Bildergalerie unterwegs zu sein. Eine Weltgeschichte.

Frankfurt/Main (dpa) - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 24.03.2017 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.

Der Waffenhersteller Heckler&Koch wächst und baut die hohen Schulden etwas ab. Der neue Vorstandschef Norbert Scheuch will endlich aus den Schlagzeilen: „Wir sind nicht der Prügelknabe der Nation.“

Die Abstimmung über die US-Gesundheitsreform wird wohl erst nach deutschem Börsenschluss erfolgen. Deswegen bleiben die Anleger wohl zurückhaltend. Der starke Eurokurs dämpft außerdem die Kauflaune. Nur Infineon steigt.

Erich Mindich galt lange als Star unter den Hedgefonds-Managern. Seinen Investoren bescherte er traumhafte Renditen. Doch weil es 2016 nicht mehr so gut lief, schließt er seinen Fonds. Er ist nicht der Einzige.

Die Zinsen steigen leicht an. Doch Baugeld bleibt im historischen Vergleich spottbillig. Die Nachfrage nach Immobilien ist auch deshalb ungebrochen hoch. Wer etwas gefunden hat, muss sehr schnell reagieren.

Bei der Wahl im Südwesten könnte Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) der Koalitionspartner SPD abhandenkommen. Das dürfte auch Folgen für die Union im Bund haben.

Frankfurt/Main (dpa) - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 24.03.2017 um 17:56 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.

Die Berliner Smartphone-Bank N26 hat ehrgeizige Ziele. In den nächsten Jahren will das Finanz-Start-up einige Million Kunden haben. Ende dieses Jahres könnten es schon 800.000 sein, sagt der N26-Chef.

Eine Idee und was daraus geworden ist: Das kostenlose Reise-Ticket für Jugendliche in der EU kommt. Allerdings in deutlich abgespeckter Form und nur für wenige ausgewählte Jugendliche.

Nach einer tiefen Krise verdienen Deutschlands Hütten wieder Geld. Auch der zweigrößte Stahlkonzern des Landes Salzgitter hat sich aus den roten Zahlen zurück in die Gewinnzone gekämpft. Doch wie lange hält der Boom?

YouTube hat ein wachsendes Problem: Mehrere große Unternehmen stoppten ihre Werbung auf der Google-Plattform, nachdem die Anzeigen neben extremistischen Videos auftauchten.

Martin Schulz wird als neuer Erlöser gefeiert. Für Herrn K. hat das etwas durchaus Tröstliches. Denn Schulz beweist ihm, dass man selbst als nicht mehr ganz so junger, weißer Mann wieder eine Zukunft haben kann.

Niedrige Preise für den Frachttransport haben die größte deutsche Reederei Hapag-Lloyd in die roten Zahlen rutschen lassen.

Zum EU-Gipfel zur Feier des 60. Jahrestages der Römischen Verträge ist die Polizei in Alarmbereitschaft – gerade nach den Ereignissen von London. Erster Programmpunkt für die Gipfelgäste: Ein Besuch im Vatikan.

Überweisungspanne bei der staatlichen KfW: Die Förderbank transferierte am vergangenen Montag fälschlicherweise fünf Milliarden Euro an mehrere Banken.

Das Netzwerk um den Attentäter von London ist möglicherweise größer als zunächst vermutet. Die Polizei kontaktiert Tausende Zeugen. Der mutmaßliche Attentäter soll ein unauffälliges Leben geführt haben.

Als aus der CSU die ersten Rufe nach einer Pkw-Maut kamen, hatte der heutige Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) noch keinen Führerschein. Er sei das Warten leid, dass Nachbarstaaten ihre Autobahngebühren abschafften, ärgerte sich damals der CSU-Verkehrsexperte im Bundestag, Dionys Jobst.

Der frühere Porsche-Chef Wendelin Wiedeking hat all seine Ämter bei dem Karstadt-Eigentümer Signa niedergelegt. Wiedeking sei «über viele Jahre strategischer Beirat und Investor» von Signa gewesen und habe sein Engagement nun beendet, hieß es in einer Erklärung.

US-Fonds spüren mit hohen Abflüssen die Nervosität der Investoren wegen der politischen Unsicherheit und den hohen Bewertungen der Papiere. Auch Hochzinsanleihen sind betroffen.

Bei Infineon läuft es besser als erwartet. Daher hat der Chiphersteller aus München jetzt seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr deutlich angehoben. Der Aktienkurs schießt in die Höhe.

Das Spaßmacher-Duo Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf will die Goldene Kamera zurückgeben. Den Preis hatten die beiden Anfang März bei der Verleihung des Medienpreises von der Funke Mediengruppe eingeheimst, weil statt der Hollywood-Größe Ryan Gosling ein Double die Auszeichnung für den Kinohit «La La Land» entgegengenommen hatte.

Donald Trump hat seinem Land ein vollmundiges Versprechen gemacht: Siege, nichts als Siege. Doch dem US-Präsidenten gelingt bisher so gut wie gar nichts. Auch seine Gesundheitsreform droht zu scheitern.

Die Nobelmarke Maserati ist in Deutschland noch ein kleiner Nischenanbieter. Dafür bringen die Italiener ein immenses Selbstbewusstsein mit – und wollen nun ihre Lücken im Vertrieb schließen.

Ein AfD-Politiker könnte Alterspräsident des Bundestags werden. Das wollen etablierte Parteien verhindern. Die AfD nimmt den Widerstand gelassen hin – und erinnert an einen Alterspräsidenten der „Partei der Mauertoten“.