Der Käufer erwirbt gegen Bezahlung der Optionsprämie das Recht. aber nicht die Pflicht. am Verfallstag eine bestimmte Anzahl des Basiswertes zu einem bestimmten Preis zu kaufen. Wird tatsächlich gekauft, so nennt man das „Ausübung“.