Kunstwort aus: Cooperation + Competition. Wenn Unternehmen oder staatliche Organisationen, die eigentlich „Konkurrenten“ sind, in einem Teilbereich zusammenarbeiten. C. ist eine Mischform von Kooperation und Konkurrenz. Die Erfahrung hat gezeigt, dass dadurch – unter bestimmten Bedingungen – den jeweiligen Partnern ein wirtschaftlicher Vorteil (Nutzen) erwächst.

Beispiele:

1. Zwei Gemeinden kooperieren im Tourismusbereich, die eine Gemeinde errichtet ein Hallenbad und die andere einen Golfplatz.

2. Sobald in einer Region ein Cluster (zum Beispiel ein Automobilcluster) entsteht, werden aus Konkurrenten (zum Beispiel Ersatzteillieferanten in der Automobilindustrie) vielfach Partner, da sie im Cluster den Status eines Systemlieferanten haben. Andere Bez: Koopkurrenz.