Ist einer der zahlreichen Discounted Cash Flow- Methoden. Geht aus vom Cash Flow des laufenden Geschäftsjahres vor Ertragsteuern, berücksichtigt das a.o. Ergebnis, die Investitionen und Fremdkapitalzinsen sowie die Ertragsteuern. Die Abzinsung des F. erfolgt mit dem WACC-Zinssatz. Weil eine fiktive Schuldenfreiheit des Unternehmens dabei unterstellt wird, sind – nach Peter Kralicek die Barwerte des F. durch das Hinzuzählen der Fremdkapitalzinsen zunächst etwas höher, werden aber abschließend um die Bankverbindlichkeiten abzüglich der liquiden Mittel zum Bewertungsstichtag reduziert.