Die Interessen des Urhebers wahrt die Vorschrift, dass bei Entlehnung stets die Quelle deutlich anzugeben ist. Eine Schutzvorschrift zugunsten des Autors ist auch das Verbot von Änderungen oder Sinnentstellungen anlässlich der Entlehnung, das nur wenige Ausnahmen zulässt.