Das Recht auf Umwandlung einer Wandelanleihe innerhalb eines meist längeren Zeitraumes zu bestimmten Bedingungen in eine Aktie (des Anleiheemittenten).