Bilanzfälschungen, Devisenvergehen, Geld- und Warenkreditbetrug, Falschmünzerei, Fiskal- und Zolldelikte, Veräußerung wertloser „Wertpapiere“, verbotene Waffengeschäfte, Computerspionage, Manipulation von DV-Anlagen usw. Ein Merkmal der Wirtschaftskriminalität besteht in der Absenz von Gewalt, weshalb ein Wirtschaftsdelikt für die Opfer oft kaum oder erst verspätet als solches erkennbar ist. Häufig erweist es sich als schwierig, Wirtschaftsstraftäter zu überführen, da ihre Delikte sorgfältig geplant in die Tat umgesetzt werden.