H

Horizontal(er) Spread

siehe auch Time Spread

Horizontale Integration

Wachstumsstrategie, bei der ein Unternehmen Wettbewerber der gleichen Wertschöpfungsstufe kauft (zum Beispiel Einzelhändler kauft anderen Einzelhändler, Produktionsunternehmen kauft anderes Produktionsunternehmen).

Homo oeconomicus

Wörtlich übersetzt: Wirtschaftsmensch. Steht vielfach für das Bestreben, mit dem geringsten Einsatz von Mitteln den höchstmöglichen Nutzen zu erzielen.

Homepage

Startseite im Internet mit speziellen Daten über eine Person oder Organisation.

Home Banking

Erledigung der Bankgeschäfte von zu Hause. Siehe auch: Telebanking.

Holländisches Zuteilungsverfahren

Tenderverfahren, bei dem der Zuteilungssatz (beziehungsweise Preis/Swapsatz) für alle zum Zuge kommenden Gebote der marginale Zinssatz ist.

Holding

Gesellschaft, die selbst keine Güter und Dienstleistungen erstellt, aber als Dachgesellschaft mehrere Unternehmen verwaltet, an denen sie beteiligt ist. Andere Bezeichnung: Mutter-, Dach- oder Beteiligungsgesellschaft.

Höchstkurs

siehe „High“

Hockeyschlägerkurve

Die Cash-flow-Kurve eines erfolgreichen Unternehmens verläuft typischerweise in Form eines Hockeyschlägers: Anfangs fällt sie leicht ab (negativer Cash flow), später steigt sie stark in den positiven Bereich an.

Historische Volatilität

Die auf Grundlage der vorangegangenen Preisentwicklung eines Basiswertes für einen bestimmten Zeitraum errechnete Standardabweichung (= durchschnittliche Abweichung vom Mittelwert) der Börsekurse.