K

Kosten

Werteinsatz zur Leistungserstellung.

Korrelation

Untersucht Gemeinsamkeiten in der Entwicklung von zwei Faktoren, sei es Zeitverlauf oder aus einer statistischen Stichprobe heraus. In der Welt der Kapitalanlage besagt eine hohe Korrelation (Korrelationsfaktor von eins oder knapp darunter), dass sich der Kurs zum Beispiel einer Aktie gleichförmig zur Benchmark (Index) bewegt, eine niedrige (z.b:0.3 oder 0.6), dass der Kurs nur in groben Zügen der Benchmark folgt (und das auch nicht immer). Eine Korrelation von Null würde bedeuten, dass sich ein Wert völlig losgelöst von der Entwicklung eines anderen bewegt, eine hohe negative Korrelation (gegen minus eins), dass der eine Wert immer genau das Gegenteil von dem tut, was der Vergleichswert macht. Korrelation trifft keine Aussage über Ursache und Wirkung.

Konversionsfaktor

(Preisfaktor) Faktor, der für jede lieferbare Anleihe bekanntgegeben wird und der Umrechnung des Anleihenpreises auf den idealtypischen Basiswert (und umgekehrt) dient. Andienungspreis.

Konversion

Umwandlung eines Forderungspapiers in ein anderes mit veränderten Bedingungen.

Kontraktwert

Der Kontraktwert beschreibt die einem Termingeschäft tatsächlich zugrundeliegenden Werte. Der Kontraktwert errechnet sich aus der Zahl der Kontrakte mal Kontraktgröße mal Kurs des Basiswertes.

Kontraktvolumen

Zahl der gehandelten Kontrakte.

Kontraktspezifikationen

Die Kontraktspezifikationen legen die vertragliche Ausgestaltung von Futures und Optionen (hinsichtlich Basiswert, Laufzeit, Ausübungspreis, Kontraktgröße, Lieferung usw.) fest.

Kontraktgrösse

Anzahl der Basiswerte, die Gegenstand eines Optionskontraktes oder Futures-Kontraktes sind (zum Beispiel 50 Aktien bei ATX-Aktienoptionen, 100 Indexpunkte bei ATX-Kontrakten).

Kontrakt

Synonym für Vertrag (Kontraktgröße).

Konsortium

siehe auch Emissionssyndikat.